Hallo

Hallo,

sicher habt ihr mich schon vermisst, deshalb gebe ich euch mal einige Informationen

womit ich mich in der letzten Woche beschäftigt habe.

Doch zuerst, ich wiege nun 6,5 Kg und habe einen, meine Leute nennen es: "Labrador" Appetit.

Am Sonntag war ich mit Herrchen in der Hundeschule, keine in der Jagdhundetraining angeboten wurde, sondern eine

für Hundetrainer. Das Verhalten der Menschen dort war sehr professionell und ich habe mich gut verstanden gefühlt.

Streber war nicht dabei, aber an dieser Stelle muss ich auch gestehen, er kann nicht anders; Woher ich dass weiß fragt ihr

euch. Nun, ich fange schon genauso an. Also Herrchen steht vor mir und pfeift 2x in seine Hundepfeife, kaum ist der Pfiff

verklungen, bekomme ich ein Leckerchen. Dass hat er mehrere Male gemacht, dann ging er weg und pfiff, rums schoß Streber an

mir vorbei und saß vor Herrchen und selbstverständlich bekam er auch einen Keks.

Bei Streber ist es aber so, er bekommt nur ab und zu etwas, jedoch immer ein Lob.

Dieses ab und zu hält bei ihm die Spannung hoch. Ich pese nun auch auf Signal wie ein Blitz zu Herrchen und hole mir meine

Belohnung. Beim Ablegen bin ich schon schneller als er. Okay, ich bin näher am Boden dran, aber trotzdem.

Doch zurück zur Hundeschule. Ich habe dort gut mitgemacht. Ich lief durch den Tunnel, habe die Wippe mehrfach gemeistert und

kletterte eine kleine geschlossene Leiter hoch.

Zur Leiter muss ich sagen, dass sie nicht sehr hoch und auch nicht steil war. Als wir wieder mal im Revier waren, ist Brisko eine

riesen große Leiter hoch geklettert. Er ging vor mir und Herrchen. Ich war natürlich auf dem Arm. Oben war ein Sitzplatz und wir

Hunde legten uns ab. Herrchen guckte immer durch die Optik der Waffe und dann kletterten wir wieder runter. Brisko sagt: Das

fängt immer so an.

Vor einigen Tagen lag ein merkwürdiges Tier bei uns im Garten, es roch recht intensiv. Ich mochte es nicht, habe es ein paar mal

bewindet und ließ es liegen. Brisko hat es dann zu Herrchen gebracht. Als dann Leben in das Tier kam, fand ich es etwas

interessanter. "Anfassen" war trotzdem nicht meins. Die Tage darauf roch MEIN Spielzeug, mein liebstes noch dazu, genauso.

Ist doch klar, dass ich dieses weiterhin zum Tauschen brachte. Auf einem der Bilder sieht man es.

Ein Marder, wenn auch getrocknet, bringe ich nun.

Nun da mein Spielzeug so riecht und ich es in den Fang nehme, ein Dummy so aussieht und ich auch diesen in den Fang nehme,

dachte ich mir. Ich nehm den Marder, die Krähe und den Fuchs und trage oder schleife alles zu Herrchen und tausche.

Herrchen ist etwas schusselig, das dürft ihr ihm aber nicht verraten.  :-) Er verliert immer Dinge beim spazieren gehen.

Gott sei dank hat er mich. Ich bringe alles was ich finde zu ihm. Es ist so schön wie er sich dann freut.

So, morgen ist ein großer Tag. Ich habe mein erstes Treffen mit der neuen Welpengruppe.

Bin genauso gespannt wie ihr. Wie dass wohl wird?

Bestimmt gibt es dann auch neue Fotos.

Bis bald eure Hedi

 

zurück